Die letzten 10 Jahre waren anstrengend, aufregend und erfolgreich zugleich. QUIXX.DE hat seine Nische im wettbewerbs-intensiven Transportmakelgeschäft gefunden, entwickelt und sogar schon mehrfach verteidigt.
10 Jahre und mehrere Reorganisationen liegen hinter uns, eine Zukunft voller Optionen vor uns. Nach den Jahren der Regionalisierung mit vielen internationalen Standorten und der oft schwieirgen Suche nach lokalen Qualitätspartnern werden wir künftig wieder mehr aus der Zentrale in der Konzentration auf die technische Abwicklung agieren und die immer vorsichtige organische Expansion fortführen.

Transportmakler - Ubi es? & Quo vadis?

Liebe Partner! Liebe Kunden!

Unsere Partner und deren Kunden haben entscheidend dazu beigetragen, daß quixx.de trotz der übermächtigen Konkurrenz der grossen Logistik-Multis ein beachtliches Leben in der Nische führen kann. Individuelle Logistik (Made2work) zeichnet unser Partner-Netzwerk seit langem im Vergleich zu den Grossen der Branche aus. Individuelles Design der Standardleistung Transport von A nach B erlaubt weiterhin Unterscheidbarkeit und Erfolg im schwierigen Massenmarkt.

Ubi es?

Die ersten Jahre des Unternehmens 2000 - 2002 waren noch gekennzeichnet durch schwierige Kundenacquise im rein preisorientierten Massenmarkt. Die lokalen Anfänge im Rheinland zeigten schnell, daß für kleine Markteinsteiger der reine Preiskampf nicht zu gewinnen war. Der kurze Einstieg in das Geschäft mit schweren Lebensmitteln, i.e. Getränke (www.e-getraenke.de) und anschließend in die Lebensmittellogistik (www.bringit.de) alle unter dem Markennamen quixx brachten neue Erfahrungen und Einsichten. Brancheninsider beobachteten uns sehr aufmerksam, Erfolge im Markt blieben jedoch bescheiden.

Mit diesen Erfahrungen brachten wir unseren ersten Relaunch unserer Arbeit auf den Weg, verabschiedeten uns aus dem direkten Speditions- und Transportgeschäft und konzentrierten unsere Tätigkeit auf das webgestützte Vermittlergeschäft, einer der nach unseren Recherchen frühesten Internet-Transportmakler wurde auf die Schiene gesetzt.

Wir blieben unserer Strategie des organischen Wachstums und der Eigenfinanzierung treu, was sich bis heute in Unabhängigkeit von Banken und Heuschrecken auszahlt.

www.quixx.de wurde schnell zum Sammelbecken der Kleinlogistiker. Diese konnten ihre Kapazitäten gegen Provision auf der Webseite ausbieten und so mit kleinem Aufwand neue Kunden erreichen. Zunächst national, später europäisch und zunächst punktuell außer-europäisch erreichten wir eine sehr beachtliche Zahl von Partnern und Kunden und besetzten einige Nischen wie die Logistik von Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpflegemitteln (www.e-kl.de) und die Logistik von Brillen zwischen Optiker und Brillenglashersteller oder Einschleiflabors. Lokal wurden auch einige Erfolge beim Transport von Proben zwischen Arztpraxen und Laboren erzielt. Weitere Felder waren der Transport von Dialyse-Verbrauchsmaterial zu den Dialysepraxen oder entsprechenden Krankenhausabteilungen. Gemeinsam mit lokalen Partnern wurde auch ein Netzwerk Patiententransport (www.patientshuttle.de, www.patientshuttle.com, www.patientshuttle.eu, www.patientshuttle.co.uk) aufgebaut.

Diese Phase sehr schnellen Wachstums im Bereich Kleinlogistik ermöglichte vor allem kleinen Spediteuren ein etwas grösseres Mass an Unabhängigkeit von den Grossen im Markt und deren Preisdktat, für quixx.de brachte die schnelle Expansion vor allem Qualitätsprobleme. Das webzenrierte Matchen von Angeboten und Gesuchen in weitgehender Anonymität und nur auf distanzierten Knopfdruck mündete gelegentlich in schlechtem Service, wenn übernommene Aufträge nicht in vereinbarter und von uns als Makler unterstellter Qualität ausgeführt wurden. Dies wurde kundenseitig uns als Betreiber des Tranportmarktplatzes zugeschrieben und musste abgestellt werden.

Die Phase relativ ungestümer Expansion war damit beendet, da wir als Transportmakler nun begannen, sehr strenge Qualitätskriterien der Auftragsbearbeitung und -erfüllung zunächst für den weiteren Zugang zu unserem Partnernetzwerk und dann auch für den Verbleib darin aufzustellen. Der unausweichlich folgende Schrumpfungsprozess verminderte unsere Umsätze zunächst um etwa ein Drittel, erwies sich im Nachhinein aber als das gewünschte Gesundschrumpfen.

Quixx.de konnte neben dem Q für Quick wieder mit dem Q für Qualität punkten. Nach etwa 2 Jahren hatten wir die früheren Umsätze wieder erreicht und zudem zufriedenere Kunden und Partner.

Seit etwa 2004 etablierten wir das Instrument der Partnerkonferenzen, z.T. als webconference, was uns zusätzliche Kompetenzen zur wirtschaftlichen Weiterverwertung eintrug und zu unserem Einstieg in das Geschäft Business Transport, i.e. Reisemakler für unsere Businesskunden und deren Mitarbeiter führte. Unsere Kunden fanden über Login auf der Webseite zu einer Art umgekehrten Auktion für den Personentransport über Schiene, per Flugzeug oder per Mietwagen. Die Vermittlung meist vielsterniger Hotels im Package mit deutlichen Preisvorteilen ergab neue Herausforderungen an unsere interne Organisation und zahlreiche spannende internationale Kontakte.

Im Jahr 2007 wurde ein neuer Relaunch von quixx.de erforderlich, da die Marktbeobachtung und die Protokolle unserer Webseiten- und Datenbanknutzung zunehmende Versuche der Ausbeutung unserer Plattformen durch Trittbrettfahrer und Abkupferer ergaben. Die bis dahin offenen Plattformen erwiesen sich als Schwäche, da sie die Möglichkeit boten, unserer System relativ einfach zu kopieren. Wir gingen seinerzeit sehr schnell vom www-Netz und stellten die internen Prozesse auf den sicheren ftp-Zugang um.

quixx.de ging also im Web auf Tauchstation, um das eigene Geschäftsmodell zu schützen. Transport scheint zwar einfach, kundige Kunden wissen jedoch - der Unterschied liegt im Detail.

Quo vadis?

quixx.de wird sich künftig ausschließlich auf die webbasierte Vermittlung von Transportleistungen für Güter und Personen konzentrieren. Unsere vorsichtige Expansion in Asien zeigt erste Früchte. Die Partner vor Ort schätzen die Vernetzung mit den Partnern in den Auslieferungsländern und die einfache und komplikationsfreie Abwicklung von Zoll-, Versicherungs-, Liefer- und Zahlungsströmen. Die Vermittlung der Zwischenlagerung in Hubs ist weiteres Expansionsfeld.

Mittelfristig wird das Videoconferencing und die Erarbeitung von Präsentationen, insbesondere TED-Präsentationen sowie das rasant wachsende Feld der app-Entwicklung für Smartphones und Tablets und in eine eigene Gesellschaft ausgelagert. Dieser Markt bietet langfristig einiges Potential und erfordert sehr spezielle Kenntnisse. Das Recruitment hat bereits begonnen. Auch hier werden wir organisch wachsen und unsere langjährigen Partner an der Expansion teilhaben lassen.

Die lokale Marktbearbeitung werden wir weiterhin unseren meist langjährigen Partnern überlassen, die ihre Märkte bestens kennen und ihre lokalen Kunden pflegen. Quixx.de bietet die technische Plattform für die Abwicklung Ihrer Transport- und Reiseorganisation.

www-Relaunch

Vielen Dank an alle Kunden und Partner, die durch Fragen und Wünsche unseren www-relaunch gefördert und begleitet haben. Unsere quixx-Partnerkonferenzen hatten schon weitgehende Einigkeit in der Frage der Offenheit unserer Plattformen ergeben. Die weit überwiegende Mehrheit der Partner bevorzugt einen zurück-haltenden Auftritt ohne grössere Einblicke in unser Geschäftsmodell, das nach einhelliger Ansicht leichter zu kopieren ist, als die Betätigung in Produktion oder Handel. Daher wurden auch unsere Vertraulichkeits-vereinbarungen entsprechend den juristischen Gepflogenheiten der jeweiligen lokalen Standorte überarbeitet und Ihnen erneut zur Bestätigung und Unterschrift vorgelegt.

Die damit vorgegebenen Einschränkungen für Marktauftritt und Werbung unter dem einheitlichen Markennamen quixx wurden mehrheitlich für weniger nachteilig erachtet.